Hagebutte Malve

Hört sich bekannt an… *g* Ja genau, das war mein erstes Dividor Rezept.

Gestern hatte ich nach einer recht stressigen Woche, mal wieder Lust in Ruhe zum Seifeln.

Die  Seife “Hagebutte Malve” ist bei so gut angekommen, dass ich unbedingt Nachschub machen mußte.

Das Rezept steht ja inklusive Sib., also hab ich direkt losgelegt. Und wie ich feststellen mußte lag meine eigene Hürde der Marmorierung seehr hoch.

Aber seht selber, wie verschieden die Gesichter der gleichen Seife ausfallen können.

Wie ihr sehen könnt hat der Leim diesmal recht zügig angedickt, woran das gelegen hat hab ich noch nicht so ganz raus. Ich vermute es lag an der Temperatur des Fettes *grübelt* Da das ein recht festes Seifchen ist, schätze ich, dass das Fett schon ein bissi zu kühl geworden war. Es wird ja nicht die letzte Seife des Rezeptes sein, ich verfolge und dokumentiere weiter ;)

hagebutte-malve-seife1.jpg

Die Hälfte der Charge hab ich mit dem crinkle cutter bearbeitet und bin ganz erstaunt, wie hübsch sie doch trotzdem ist…

hagebutte-malve-seife-2.jpg

Dann hab ich heute mal wieder ein bisschen mit meinem Pixel-Programm rumgespielt, auch mit einem ganz angenehmen Ergebnis…

Einmal Anprobe bitte:

hagebutte-malve-seife.jpg

Bislang hab ich es nie geschafft, den Text mit einer Graphik zu hinterlegen. Heute hab ich es erstmals hinbekommen *freu* Nun weiß ich ungefähr wie das so zu funktionieren hat und werd weiter Experimentieren. Ich sag ja ich und mein Rechner…………  ;)

2 Responses to “Hagebutte Malve”

  1. Tawo Says:

    Hallo Lissi

    ist ja doch noch was geworden. Und ich hatte Recht. Du dokumentierst es im Blog. ;-)

    Tawo

  2. Silvia Says:

    Feines Seifchen u auch das Etikett paßt klasse dazu. Nur weiter so.
    Lg Silvia

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.